Aviva Schwangerschaftsyoga Kurs in Wien

Aviva Schwangerschaftsyoga Kurs 

Im September 2016 gibt es in Wien erstmals einen Aviva Schwangerschaftsyogakurs. Zielgruppe sind Frauen ab der 13. SSW – mitmachen ist bis zum Ende der Schwangerschaft sinnvoll und möglich.

Wozu der Aviva Schwangerschaftsyoga Kurs dient:
  • Förderung der Flexibilität der Wirbelsäule, Gelenke, Scheide, Beckenmuskulatur als optimale Vorbereitung für eine leichte Schwangerschaft und Entbindung
  • Erlernen von Atemtechniken, die den erhöhten Sauerstoffverbauch bei der Geburt unterstützen
  • Übung von Entspannungstechniken und Visualisierungen (ähnlich Hypnobirthing) für die Geburt
  • Als Raum für Austausch zu allen Themen rund um Schwangerschaft, Geburt etc.
Hard facts:
8 Einheiten ab 5.9.2016
Termine finden immer montags von 17:00-18:00 Uhr statt.
Ort:
Praxis Bösendorferstr. 1/33, 1010 Wien
bequeme Kleidung, falls vorhanden Yoga Matte
 
Kosten: 96 Euro
KEINE Aviva Vorkenntnisse nötig!
Anmeldung:
bitte telefonisch oder per mail (siehe Kontakt)

 

Erfahrungsbericht Kinderwunschbegleitung

Wir hatten bereits auf unser erstes Kind länger warten müssen. Mit 29 Jahren war ich zwar noch relativ jung, trotzdem brauchte es 4 Jahre und eine künstliche Befruchtung bis ich schließlich schwanger wurde. Damals lag es laut Diagnosen noch am schlechten Spermiogramm meines Mannes. Doch leider war auch der Weg für ein Geschwisterchen nicht einfach bzw. war ich mir nicht sicher, ob es überhaupt noch klappen würde.
Als mein Sohn 1 1/2 war (ich 36) starteten wir mit dem ersten Versuch. Leider nur eine biochemische Schwangerschaft und sehr wenige Einzellen. Daraufhin wurde der AMH getestet und lag bei 0,13, was sehr niedrig ist und eine Schwangerschaft erschwert. Bei den nächsten Versuchen hatte ich dann auch nur maximal 2-3 Eizellen. Für die Kinderwunschkliniken kein gutes Ergebnis, da es mehr sein sollten (zwischen 6-10 und von guter Qualität wären optimal). Mir wurde auch schon gesagt ich solle froh sein einen Sohn zu haben. Da ich aber in einer großen Familie mit 4 Geschwistern aufgewachsen bin, wollte ich meinen Traum vom 2. Kind nicht aufgeben.
4 Versuche mit einer Fehlgeburt in der 8. SSW und 3 Negativs folgten. Ehrlich gesagt war ich schon ziemlich verzweifelt und hatte die Hoffnung fast aufgegeben, wenn da nicht die 2 Schwangerschaften gewesen wären… Inzwischen war ich auch schon 38. Noch einmal ein Grund mehr für die Kinderwunschinstitute, warum es laut Statistik schlechter klappt… Obwohl ich beim Versuch für meinen ersten Sohn keine unterstützende Komplementärmedizin mehr in Anspruch genommen hatte, da es geklappt hatte, als ich einfach nichts mehr gemacht habe (davor hatte ich ziemlich viel ohne Erfolg durchprobiert), beschloss ich dieses Mal noch einmal alle Register zu ziehen.
Ich ging wieder zu meiner TCM Ärztin und ließ mich akupunktieren und Kräuter verschreiben und ich machte im Herbst bei Doro den Aviva Einstiegskurs und kam 1 x pro Monat zur Massage zu ihr. Aviva machte mir Spaß und tat mir gut. Brav übte ich alle 3 Tage zuhause. Besonders gefallen haben mir aber die entspannenden Massagen plus motivierenden Gespräche bei Doro. So konnte ich auch die Wartezeit auf den nächsten Versuch gut überbrücken – leider sind die Versuche teuer also musste ich Geld sparen und ich wollte auch erst im Frühjahr starten, da laut TCM die Zeit des Wachsens… Endlich im April startete ich mit dem Versuch und alles lief sehr entspannt ab. Natürlich war ich nervös, aber sowohl die Punktion als auch der Transfer waren sehr relaxed. Doro unterstütze mich auch während der Stimulation noch mit einer Massage. Und 2 Wochen nach dem Transfer konnte ich es nicht glauben als der Schwangerschaftstest positiv war!! Ich bin mir sicher, dass Aviva und Doro mit ihren Massagen viel dazu beigetragen haben!
Dieser Erfahrungsbericht stammt von Bernadette (38)

Endlich wieder zu Zweit: wie finde ich meinen Partner?

 Coaching für Singles 

…. ich bin single und habe es satt allein zu sein…

…. ich möchte in einer erfüllten und glücklichen Partnerschaft leben…

…. ich treffe immer wieder auf den/die Falsche/n, egal was ich mache…

 

Verschiedenste Gründe können ausschlaggebend dafür sein, dass manchen Menschen sich schwerer tun, ihren Partner zu finden, obwohl sie eigentlich den tiefen Wunsch danach hätten, ein Leben in einer erfüllenden Beziehung zu führen.

Oftmals sind die Ursache innere Ängste, Einstellungen und Erwartungen, die sie daran hindern, dem/r Richtigen überhaupt begegnen zu können. Erst wenn man weiss, was man will und was man nicht will, beginnt man auch auf die richtige Zielgruppe zu reflektieren, und die Menschen anzuziehen, die uns gut tun und die wir suchen.

Luedo bietet professionelles Coaching für Singles. Gerne begleite ich Sie ein Stück auf dem Weg zu Ihrem Traum-Partner, unterstütze ich Sie dabei, die Hindernisse zu erkennen, den/die “Richtige/n” zu finden und diese auf zu lösen.

Machen Sie sich auf den Weg! 

 

Erfahrungsbericht einer Kundin aus Wien

“Als ich zu Frau Lübke zum Coaching kam, war ich davor schon jahrelang single. Ich war wirklich sehr unglücklich darüber, denn eigentlich wünschte ich mir nichts sehnlicher, als endlich “meinen” Mann zu finden. Ich war innerlich ständig auf der Suche und auch ständig mit dem Thema beschäftigt, wo ich ihn denn endlich finden könnte. Egal was ich machte, es schien wie verhext. Ich hatte alles probiert- von Speed-dating über Internet Plattformen über Blind -dates vermittelt durch Freunde… Alle sagten mir, dass ich einfach Geduld haben müsse. Ich hatte es satt, gute Ratschläge zu bekommen und ich hatte es satt, mir bei jedem Mann insgeheim zu überlegen, ob er denn wohl frei sei und interessiert an einer Beziehung mit mir. Wenn ich dann wirklich jemanden kennen lernte, dann war der Mann oft zuerst Feuer und Flamme für mich und plötzlich verlor er das Interesse oder machte einen Rückzieher, ohne mir zu sagen, was denn die Ursache dafür war. Ich hatte es besonders satt, zum x-ten Mal dem Falschen zu begegnen und ich denke auch meine Freundinnen hatten es satt, ständig dieselbe Leier von mir zu hören.

Die Coachings bei Frau Lübke waren meine Rettung. Ich hatte von einer Freundin den Tipp bekommen und war zuerst sehr skeptisch. Trotzdem ging ich zu einem Erstgespräch und muss sagen, es war wie Balsam für mich. Endlich jemand der mir wirklich zuhörte und sinnvolle Fragen stellte, die mich aus meiner inneren Endlosschleife holten. Manchmal waren diese Fragen auch ganz schön unangenehm- aber sie führten letztendlich immer zum Punkt, der mich weiter führte. Es war die Kombination aus wertschätzendem Umgang, Klarheit, zielgerichteten Fragen von Frau Lübke, die mir halfen, in meinem innerlichen Wirrwarr Ordnung zu schaffen. Mir wurde klar, warum ich so lange niemanden kennen gelernt hatte, der wirklich zu mir passte und als ersten Schritt begann ich mein Leben wieder zu genießen und zu lieben auch als Single. Innerhalb von 3 Monaten fühlte ich mich wie eine völlig andere Frau, ich schaute wieder auf mich und ich ging wieder gut mit mir selber um. Wie es das Leben so spielt lernte ich dann ziemlich bald einen ganz tollen Mann kennen. Nämlich “meinen” Mann, mit dem ich mittlerweile seit über einem Jahr zusammen bin. Ich bin wirklich dankbar, denn ich habe durch die Coachings im zweiten Schritt nicht nur meinen Partner gefunden, sondern als ersten Schritt mich selber wieder gefunden. Ich weiss jetzt: ich kann alleine glücklich sein aber noch glücklicher bin ich jetzt mit meinem Mann.”

Erfahrungsbericht stammt von einer Coaching Kundin aus Wien, Jänner 2015

 

Bildquelle: “Händchen halten” © Benjamin Thorn/ PIXELIO

 

Aviva Übungsgruppe in Wien NEU

Wien: Aviva Übungsgruppe

 

Die Aviva Methode besteht aus einer Reihe Körperübungen, die speziell auf die weiblichen Beckenorgane wirken und ausgleichend und harmonisierend für das Hormonsystem und den Körper sind und zusätzlich auch noch Spaß machen.

Empfehlenswert sind die Übungen der Aviva Methode für Frauen mit

  • Beschwerden rund um die Menstruation wie Schmerzen, Endometriose, Zyklusstörungen oder übermäßige Blutungen/ ausbleibende Blutungen
  • Vorbeugung von Zysten und Myomen
  • Problemen in den Welchseljahren
  • Inkontinenz (z.B. nach einer Geburt)
  • unerfülltem Kinderwunsch
  • für alle, die gerne jung und fit bleiben möchten

Kursleiterin: Frau Mag. Dorothea Lübke

Bitte kontaktieren Sie mich gerne bezüglich Terminen und freier Ressourcen für die Teilnahme an den wöchentlichen Übungsgruppen!

Weitere Aviva Kurse in Wien

Name:*
E-mail:*
Subject:*
Details:
Type the characters you see here:

* Indicates required fields

 

 

 

 

Aviva – Erfahrungsbericht

Das Aviva Seminar war für mich sehr angenehm gestaltet und aufschlussreich,was Beckenbodentraining und die Funktion der Unterleibsorgane wie Gebärmutter,Eileiter etc.betrifft.
Frau Dorothea Luebke schafft eine ungezwungene Atmosphäre und Gesprächsbasis unter den Teilnehmerinnen und veranschaulicht ruhig und klar die einzelnen Übungen-mit Pausen,in denen man sich mit einer Vielfalt an warmen Tees stärken kann.
Ich persönlich glaube,dass die Aviva Methode jeder Frau mit unterschiedlichsten Anliegen wie Babywunsch,Zyklusstörungen,Menstruations-beschwerden etc.helfen kann,man muss nur den Mut u Willen haben,sich darauf einzulassen und die Übungen regelmässig zu praktizieren-auch in dieser Hinsicht fühle ich mich bei Doro gut aufgehoben,da sie für jede Frage offen ist und Unklarheiten ruhig und freundlich zu klären versucht.
Kurzum,ich kann den Kurs bei Dorothea Luebke nur weiterempfehlen und hoffe,dass dadurch vielen Frauen geholfen werden kann und sie besser und intensiver mit ihrer Weiblichkeit ins Reine kommen.

 

Dieser Erfahrungsbericht stammt von Barbara Reiter aus Wien, Dezember 2014

Luedo Coaching Erfahrungsbericht

Liebe Frau Lübke,
auf diesem Wege möchte ich mich recht herzlich für die Coachings bei Ihnen bedanken. Sowohl für mein Berufs-, als auch für mein Privatleben konnte ich aus unseren Gesprächen und dem Erlernten sehr viel mitnehmen und zum Positiven verändern. Spannend für mich war immer Ihre Arbeitsmethode und das Punkt genaue fragen. Die Antwort konnte ich mir auf Ihre zielgerichteten Fragen meist selbst geben. Und diesen Weg hätte ich aber ohne Ihre Hilfe nicht geschafft. Ihr Lächeln, die Ruhe und die Bilder und Geschichten, die mir in meiner Aufarbeitung sehr, sehr geholfen haben trage ich in Gedanken immer mit und sie erzeugen ein Lächeln und eine Gelassenheit in mir, wenn ich den Anlass sehe, sie mir wieder vorzustellen. Die Sitzungen waren für mich sehr emotional aber danach ging ich immer frohen Mutes und total erleichtert aus Ihrer Praxis und erfreute mich an dem nächsten Wiedersehen.
Ich bin froh, dass ich Sie, so einen Ruhepol in der heutigen Zeit, gefunden habe und mit Ihnen arbeiten durfte.
Ich wünsche Ihnen für die Zukunft viel Erfolg, alles Liebe und mögen weitere Hilfesuchende auf Ihre Adresse stoßen und zu Ihnen finden.
Dieser Erfahrungsbericht erhielt ich von einer Coaching Kundin aus Wien, November 2014

 

Tipp: Workshop Wege aus dem Esszwang

Ein sehr empfehlenswerter Workshop meiner KollegInnen Olivia Wollinger und Claudia Knief findet am 22. und 23. November in Wien statt.

Kennen Sie das Gefühl, wie es ist, sich für sein Essverhalten zu schämen? Wie es ist, regelmäßig von Essatacken und Gier heimgesucht zu werden? Belastet es Sie, dass sich Ihre Gedanken ständig ums Essen drehen? Sind Sie nie zufrieden mit Ihrem Gewicht?

Unser Workshop “Stopp den Esszwang” trainiert mit Ihnen zwei Tage lang Verhaltensweisen, die Ihnen den Ausstieg aus dem Esszwang ermöglichen können. Mit Achtsamkeitstraining fokusieren wir auf das Wahrnehmen von Hunger und Sättigung. Sie üben mit der Gier am Buffet umzugehen und erhalten Antworten auf Ihre brennenden Fragen wie z.B. “Wie kann ich Essanfälle vermeiden?”

Der Workshop bietet 2 erfahrene Trainerinnen für max. 9 Teilnehmerinnen, alles erwachsene Frauen, die nach außen hin gut funktionieren, aber in ihrem Inneren verzweifelt mit der Esssucht kämpfen.

Sie werden an diesen 2 Tagen erfahren: Sie sind nicht alleine mit Ihrem Problem und: Sie dürfen selbst dann nett zu sich selbst sein, wenn sie noch nicht so sind, wie sie sein möchten.

Termin:  22./23. November 2014 in Wien 
informieren Sie sich hier: http://www.aivilo.at/?p=5904

Bin ich schwanger oder doch nicht? Schwangerschaftszeichen

 

Schwanger oder nicht schwanger? Was sind Anzeichen einer Schwangerschaft?

Die Zeit des Wartens und Hoffens – bin ich nun schwanger oder doch nicht, kann für viele Frauen sehr zermürbend sein. Schon in der Frühphase einer Schwangerschaft und meist noch bevor ein Schwangerschaftstest gemacht wird, beginnt der Körper der Frau sich zu verändern. So gibt es einige Zeichen, die darauf hindeuten können, dass Sie schwanger sind.

Zeichen, die auf eine mögliche Schwangerschaft hindeuten können

  • Morgendliche Übelkeit
  • Vermehrte Müdigkeit und Schlafbedürfnis
  • Spannen oder Schmerzen der Brüste
  • Berührungsempfindlichkeit der Brustwarzen, diese können sich dunkler verfärben und sich vergrößern
  • verstärkte Sekretion von Vaginalsekret
  • vermehrter Harndrang
  • Schwindel
  • hormonelle Veränderungen können zu vermehrtem Hungergefühl und Heißhungerattacken führen aber auch Ekel vor bestimmten Speisen oder vor Genussmitteln wie Zigaretten und Alkohol
  • viele Frauen haben eine stärkere Geruchsempfindlichkeit
  • Ausbleiben der Menstruation

Wirklich Aufschluss darüber, ob eine Schwangerschaft eingetreten ist, gibt erst ein Schwangerschaftstest. Dabei wird hCG im Harn gemessen. Wichtig wenn Sie einen Test durchführen ist, den Morgenharn direkt nach dem Aufstehen dafür zu verwenden, da morgens die Konzentration von hCG im Harn höher ist als später unter Tags wenn Sie schon Flüssigkeit zu sich genommen haben. Wenn man erst später unter tags oder am Abend misst, kann dies in der Frühphase der Schwangerschaft sonst womöglich dazu führen, dass der Test ein negatives Ergebnis liefert, obwohl eine Schwangerschaft eingetreten ist da die Nachweisgrenze des Schwangerschaftshormons hCG im Harn nicht erreicht ist.

Endlich Schwanger!

Nun heisst es warten…

Wenn Sie einen positiven Schwangerschaftstest haben, beginnt für viele Paare eine Phase der Warterei und des Hoffens: wird alles gut gehen? Besonders wenn es vorangegangen schon einmal eine Fehlgeburt gab, sind manche Frauen dann sehr verunsichert. Besonders in der Frühphase der Schwangerschaft sind Fehlgeburten nicht unüblich, oft wissen wir das nicht, wie viele Frauen in unserem Umfeld schon ein oder sogar mehrmals eine Fehlschwangerschaft erlebt haben, zumal dies von Betroffenen meist nicht an die große Glocke gehängt wird oder gern herumerzählt wird. Ein Frühabortus ist häufig auf eine genetische Störung zurück zu führen, kann aber auch andere Ursachen haben.

Wichtig wenn Sie erfahren, dass Sie schwanger sind: machen Sie nicht möglichst wenig Sorgen, denn diese verbessern Ihre Situation nicht, sondern Sie stressen sich und Ihren Körper unnötig, da man in dieser frühen Phase bis zur ersten Untersuchung bei dem/der Gynäkologen/in ohnehin nichts machen kann als warten. Ich empfehle meinen Kundinnen ins Vertrauen zu gehen: wenn alles ok ist mit der Schwangerschaft, dann wird es auch klappen, wenn nicht, dann ist es besser, dass die Natur dies rechtzeitig erkennt und im nächsten Monat eine neue Chance auf ein gesundes Baby bekommt. Das ist zwar nur ein schwacher Trost, besonders wenn die Schwangerschaft wirklich nicht halten sollte, trotzdem hilft manchmal die Vorstellung, dass der Körper eben auf das beste und gesündeste mögliche Baby “wartet”.

Wenn Sie doch nicht schwanger sind…

Falls Sie wieder einen negativen Schwangerschaftstest in den Händen halten, dann ist bei vielen Frauen die Enttäuschung groß. Besonders wenn der Kinderwunsch schon länger besteht und es nicht zu klappen scheint, kommen oft Gefühle der Traurigkeit, Wut, Enttäuschung, Hoffnungslosigkeit. Oft suchen Frauen unbewusst die Schuld bei sich oder haben Angst, irgendwas sei mit ihnen “nicht richtig” weil es nicht klappt.

Was kann ich tun?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten wie Sie auf dem Weg zum Wunschkind Unterstützung finden können! 

  • geben Sie die Hoffnung nicht auf!
  • machen Sie ausreichend Bewegung, mindestens 30 Minuten täglich, da bei vielen Frauen eine mangelnde Durchblutung im Unterleib vorliegt und dies zu einer schlechteren Empfängisbereitschaft führen kann. Besonders empfehlenswert für Kinderwunsch ist die Aviva Methode, da sie den Unterleib verstärkt durchblutet und für eine Kräftigung der Gebärmutter, des Unterleibs und der Beckenbodenmuskulatur sorgt
  • Reden Sie mit Vertrauenspersonen darüber! Es ist nicht gut, nur dem Partner die eigenen Sorgen an zu vertrauen und somit sehr viel Schwere in die Beziehung und das Thema zu bringen. Ideal ist eine Begleitung durch einen professionellen Coach, der auf das Thema Kinderwunsch spezialisiert ist und Sie einfühlsam durch diese sensible Zeit begleiten kann.
  • wohltuende Massagen am Bauch können die Fruchtbarkeit, Durchblutung im Unterleib und nicht zuletzt das Wohlbefinden sehr positiv beeinflussen. Viele Frauen werden nach einem Massagezyklus von 6 Behandlungen spontan schwanger. Besonders empfehlenswert sind Fruchtbarkeitsmassagen wie die Arvigo Techniques of Maya Abdominal Massage und  Mercier Therpie Behandlugen.
  • verbringen Sie viel Zeit an der frischen Luft, in der Natur, in der Sonne und mit Menschen, die Sie mögen und die einen positiven Einfluss auf Sie haben!
  • reduzieren Sie Stress, meiden Sie Nikotin, Koffein und Alkohol! 
  • suchen Sie nicht die “Schuld” bei sich oder bei Ihrem Partner, sondern sprechen Sie mit einem Experten, denn es hat keinen Sinn zu raten, was die Ursache sein könnte, sondern es ist sinnvoll die Ursache zu ergründen und zu beheben- daher:
  • wenn der unerfüllte Kinderwunsch trotz regelmäßigem ungeschütztem Geschlechtsverkehr zur empfängsnikritischen Zeit schon länger als 12 Monate besteht, suchen Sie medizinische Hilfe auf- lassen Sie abklären ob medizinisch alles in Ordnung ist

 

Wenn Sie weitere Fragen haben oder einen Termin für eine Beratung oder Behandlung in Wien vereinbaren möchten, kontaktieren Sie mich gerne! 

Buchtipp: The Baby-Making Bible

The Baby-Making-Bible: Simple steps to Enhance Your Fertility and Improve Your Chances of Getting Pregnant

Das Buch ist leider bis dato nur auf Englisch erhältlich. In jedem Fall ein sehr empfehlenswertes Buch als Begleiter durch die Kinderwunschzeit. Die Autorin Emma Cannon ist Fertilitäts-Spezialistin in London, UK und beschreibt in dem Buch mit vielen praktischen Anregungen wie man bestmögliche Bedingungen im Körper schaffen kann um so den Weg zur erfolgreichen Schwangerschaft ebnen kann. Sie bietet auch für den Anfänger eine sehr hilfreiche Einführung in TCM-Ernährung bei Kinderwunsch.

Mehr dazu und Bestellmöglichkeit bei Amazon

Buchtipp: Mut zur Selbstheilung

Mut zur Selbstheilung- Anleitung für ein Gespräch mit dem eigenen Körper- Methode Wildwuchs

ist ein sehr empfehlenswertes Buch über die Methode Wildwuchs, die besonders in der Kinderwunscharbeit eine sehr wirkungsvolle Hilfe darstellen kann. Gearbeitet wird dabei mit Visualisierungen und inneren Vorstellungsbildern. Unser Körper zeigt uns den Weg zu mehr Gesundheit, Selbstwertgefühl und Lebensfreude- wir können die Selbstheilungskräfte aktivieren!

Mehr dazu und Bestellmöglichkeit bei Amazon

© Copyright Luedo